Foto: Bauhofleiter Dirnberger testet das GPS-Gerät zusammen mit

dem Ersten Bürgermeister Wellenhofer (von links)

Die ILE Laber hat gemeinsam ein GPS-Gerät für 15.000 € angeschafft. Dies kam nun zum ersten Mal in Oberhaselbach zum Einsatz, um den Grenzverlauf zu den privaten Grundstücken bei dem neu zu erstellenden Gehweg festzustellen. Bei dieser Gelegenheit ließ sich Erster Bürgermeister Karl Wellenhofer von Bauhofleiter Josef Dirnberger die Funktionsweise des neuen Geräts erläutern. Auch selbst suchte Wellenhofer einen Grenzstein und war beeindruckt von der relativ einfachen Handhabung des GPS-Gerätes, das eine Fehlerabweichung von max. 3-5 cm aufweist. Künftig wird es immer dann zum Einsatz kommen, wenn für gemeindliche Zwecke Grenzsteine gesucht werden, wodurch die aufwändigen Einmessungen mit Maßband und Meterstab entfallen können. Amtliche Vermessungen müssen aber weiterhin vom Vermessungsamt vorgenommen werden. Bauhofleiter Dirnberger und Bürgermeister Wellenhofer erwarten sich künftig eine Arbeitserleichterung durch das neue Vermessungsgerät.

 

Alle Rechte vorbehalten © ILE Laber 2015

 

 KONTAKT             IMPRESSUM             LOGIN